QUALITY COMPANY

„Qualität bedeutet, dass der Kunde und nicht die Ware zurückkommt.“

(Hermann Tietz)

Qualität – klar, wer nimmt nicht für sich in Anspruch, Qualitätsarbeit abzuliefern?

Das ist aber nicht ganz so einfach...

„Systeme, denen man keine Energie zuführt, verlieren an Ordnung!“

„Systeme, denen man keine Energie zuführt, verlieren an Ordnung!“

(populärwissenschaftliche Auslegung des ‚Zweiten Hauptsatzes der Thermodynamik‘)

Es bedarf einer kontinuierlichen Energiezufuhr, um eine gewünschte Ordnung bzw. Qualität herzustellen und zu erhalten. Wir betrachten Qualität daher als dynamischen Prozess. Unsere langjährigen Kundenbeziehungen sprechen Bände dafür. Für uns selbst gilt das analog.

„Im linear-kausalen Denken befangen, ging man bei der Suche nach geeigneten Maßnahmen, um die Lage zu bessern, sehr zielstrebig vor, d.h. ohne Nebenwirkungsanalyse […]“

„Im linear-kausalen Denken befangen, ging man bei der Suche nach geeigneten Maßnahmen, um die Lage zu bessern, sehr zielstrebig vor, d.h. ohne Nebenwirkungsanalyse […]“

(nach Dietrich Dörner, Systempsychologe)

Einer der vielen, häufigen Fehler im Umgang mit dem komplexen Gebilde ‚Unternehmen‘. Der Klassiker: Das Überstülpen vermeintlicher Patentrezepte, z.B. Cost-Cutting.

Für uns bedeutet Qualität, die individuellen Zusammenhänge zu erkennen und systemisch anzugehen.

„Statt die Erhöhung der Lebensfähigkeit des Systems anzugehen, wurden Einzelprobleme zu lösen versucht.“

„Statt die Erhöhung der Lebensfähigkeit des Systems anzugehen, wurden Einzelprobleme zu lösen versucht.“

(nach Dietrich Dörner, Systempsychologe)

Auch bekannt als Reparaturverhalten. Der Klassiker: Heerscharen von Coaches und Trainern ‚doktorn‘ an einzelnen Symptomen herum.

Für uns bedeutet Qualität, den 'Grund hinter dem Grund' - die eigentlichen Ursachen - zu identifizieren..

"Wer tiefgreifend in komplexen Systemen arbeitet, der misst die Wirksamkeit in Nachhaltigkeit und Dauer der Partnerschaft."

"Wer tiefgreifend in komplexen Systemen arbeitet, der misst die Wirksamkeit in Nachhaltigkeit und Dauer der Partnerschaft."

(Dr. Thorsten Bosch)

In Zeiten der Kennzahlen- und Controlling-Dominanz versteift sich der Blick oft rein auf die gewünschten Effekte und die Realisierung von Quick-wins innerhalb der Bilanzperiode.
Wir orientieren unsere Qualitätsvorstellung am Bild des Wirkungsgrades, d.h. die vorhandenen Ressourcen zu entwickeln OHNE sie zu verschleißen.

Wir legen die hohen Standards auch an uns selbst, unsere Projektarchitektur und unsere Trainer an.

Fünf Punkte, die uns beim Thema Qualität daher noch wichtig sind:

Qualität durch Partnerschaft:

Qualität durch Partnerschaft:

Unsere Projekte sind auf Partnerschaftlichkeit ausgelegt - und zwar fundamental. Wir passen unsere Projekte auf den Kunden an und nicht umgekehrt. Wir durchdringen seine Bedürfnisse und Zwecke, bleiben selbst anpassungsfähig und begleiten ihn so über viele ‚Evolutionsschritte‘ hinweg.

Qualität durch gemeinsames Wissensmanagement:

Qualität durch gemeinsames Wissensmanagement:

Im Sinne der Partnerschaft ist unser gesamtes Know-How von Anfang an darauf ausgelegt, in die Kundenorganisation übertragen zu werden.

Bei der Weitergabe an unsere Kunden bedienen wir uns Mittel wie:

  • IT-gestütztes Kundenportal
  • E-Learning
  • Lern- & Zielkontrollsysteme
  • Standortbestimmungssysteme
  • Qualitätsinterviews

Übertragung von Methodenwissen ist aber nur das eine. Nachhaltiges Wissensmanagement beinhaltet auch ein hierarchieübergreifendes Verständnis über Sinn, Kontext und Ziel und es erfasst die Prozessdynamik. "Ausbildung der Ausbilder", regelmäßiger Informationsaustausch und Pilot-Projekte sind Ausdruck dieses Verständnisses.

Qualität durch Kombination:

Qualität durch Kombination:

Unsere Projekte verknüpfen 4 Ebenen:

  • die strategische Ebene (Consulting & Change), inkl. des Schaffens der Voraussetzungen für die Projekte und des Bewusstseins der Beteiligten für die Notwendigkeit 
  • die ‚Durchführungsebene‘ (Übertragung von Wissen und Können) und
  • die Nachhaltigkeitselemente (z.B. durch nachgelagerte Steuerungsmeetings, die Ausbildung unternehmenseigener ‚Company-Coaches‘, o.ä.,
  • die parallelen Qualitätssicherungskonzepte (z.B. Marktforschungsinstrumente, Quality-Checks, ROI-Abgleiche).

Implementierte Steuerungselemente stellen sicher, dass auch im laufenden/dynamischen Prozess Anpassungen vorgenommen werden können.

Qualität durch ein Team an Berufsprofis:

Qualität durch ein Team an Berufsprofis:

Unsere circa 35 Berater und Trainer kommen aus der beruflichen Praxis, waren meist selbst Führungskräfte oder Unternehmer. Sie haben daher Erfahrung aus erster Hand, die sich in hoher Akzeptanz bei den Kunden widerspiegelt. Sie werden durch unsere Akademie fundiert aus- und weitergebildet sowie zertifiziert.

Qualität aus Überzeugung:

Qualität aus Überzeugung:

Wir beteiligen uns am Risiko des Return-on-Investment. Teile der Vergütung werden auf Wunsch an definierte Ziele im Projekt geknüpf.